Die Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI) ist ein Teil der deutschen Sozialversicherung. Wir sind ein gesetzlicher Unfallversicherungsträger und zuständig für bundesweit rd. 32.000 Mitgliedsunternehmen, bei denen ca. 1,4 Millionen Menschen arbeiten. Wir beraten und betreuen unsere Mitgliedsunternehmen in allen Fragen rund um den Arbeits- und Gesundheitsschutz. Im Falle eines Arbeitsunfalls oder einer Berufskrankheit helfen wir den Versicherten mit einer umfassenden Heilbehandlung und Rehabilitation und tragen damit zur bestmöglichen Wiedereingliederung in das Erwerbsleben und in das Leben in der Gemeinschaft bei.

Zur Vorbereitung auf die spätere Übernahme von Führungsaufgaben in einer unserer Verwaltungen in Heidelberg, Bochum, Langenhagen, Mainz, Gera, Köln oder Nürnberg suchen wir am Sitz der Geschäftsführung am Standort Heidelberg ab sofort

eine Volljuristin/einen Volljuristen (m/w/d)
als Trainee

Zu dem Aufgabengebiet während einer zweijährigen Traineezeit gehören insbesondere 

  • die umfassende Unterstützung von verschiedenen Abteilungsleitungen im operativen Tagesgeschäft, bei konzeptionellen Aufgaben und in strategischen Fragestellungen in unterschiedlichen Fachbereichen,
  • die Bearbeitung juristischer Aufgabenstellungen in unterschiedlichen Organisationseinheiten, insbesondere zu Schwerpunktthemen im Recht der gesetzlichen Unfallversicherung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, wenn Sie

  • ein Studium der Rechtswissenschaften mit zwei juristischen Staatsexamen, vorzugsweise jeweils mit einem mindestens befriedigenden Ergebnis, erfolgreich abgeschlossen haben.

Wir erwarten von Ihnen

  • eine ausgeprägte kommunikative und soziale Kompetenz sowie einen stets freundlichen und wertschätzenden Umgang, auch in schwierigen Situationen,       
  • eine hohe Ziel- und Ergebnisorientierung,       
  • die Fähigkeit, sich schnell in unterschiedliche Themengebiete einarbeiten zu können,
  • ein ausgeprägtes analytisches Urteils- und Denkvermögen,
  • die Fähigkeit zu strategischem und konzeptionellem Denken und Handeln,
  • eine hohe Eigeninitiative, selbstständiges Arbeiten und Flexibilität, auch und insbesondere örtliche Flexibilität,
  • Kenntnisse im Umgang mit Standardsystemen der Informations- und Kommunikationstechnik (z. B. MS-Office),
  • die Bereitschaft zu – gelegentlich auch mehrtägigen – Dienstreisen wird vorausgesetzt.

Wir bieten Ihnen

  • ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in einer modernen und dienstleistungsorientierten Verwaltung,
  • die Möglichkeit, viele abwechslungsreiche Aufgaben aus unterschiedlichen Perspektiven kennenzulernen,
  • eine intensive Vorbereitung auf eine herausfordernde und verantwortungsvolle Führungsaufgabe mit vielseitigen Aufgabenstellungen und Entwicklungsmöglichkeiten,
  • interdisziplinäres und vernetztes Arbeiten innerhalb der BG RCI,
  • eine angemessene Vergütung nach Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrags der Berufsgenossenschaften (BG-AT vglb. TVöD)*,
  • die guten Rahmenbedingungen des öffentlichen Dienstes verbunden mit vielfältigen Möglichkeiten, Familie, Pflege und Beruf in Einklang zu bringen (z. B. flexible Arbeitszeiten, Eltern-Kind-Büro),
  • Job-Ticket.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann nutzen Sie Ihre Chance! Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen.

Die Tätigkeiten können auch in Teilzeit ausgeführt werden.

Die BG RCI fördert die Chancengleichheit von Frauen und Männern und strebt in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an. Deshalb begrüßen wir ausdrücklich die Bewerbungen von Frauen.

Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen oder Menschen mit Behinderung, die ihnen gleichgestellt sind, sind bei gleicher Eignung besonders erwünscht.

*Nach der erfolgreichen Absolvierung der zweijährigen Traineezeit kann bei Vorliegen der DO- und laufbahnrechtlichen sowie der stellenwirtschaftlichen Voraussetzungen eine Übernahme in ein DO-Angestelltenverhältnis nach A 13 BBesO erfolgen.

Wenn Sie noch Fragen haben, sind wir gerne für Sie da.
Ihr Ansprechpartner: Herr Niels Schurreit, Leiter der Abteilung Personal und Organisation, Telefon 06221 5108-46000.     

Die Bewerbungsfrist endet am 01.11.2019.

       

Footer
Online-Bewerbung