Die Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI) ist ein Teil der deutschen Sozialversicherung. Wir sind ein gesetzlicher Unfallversicherungsträger und zuständig für bundesweit rd. 33.000 Mitgliedsunternehmen, bei denen ca. 1,7 Millionen Menschen arbeiten. Wir beraten und betreuen unsere Mitgliedsunternehmen in allen Fragen rund um den Arbeits- und Gesundheitsschutz. Im Falle eines Arbeitsunfalls oder einer Berufskrankheit helfen wir den Versicherten mit einer umfassenden Heilbehandlung und Rehabilitation und tragen damit zur bestmöglichen Wiedereingliederung in das Erwerbsleben und in das Leben in der Gemeinschaft bei.

Für unser Bildungszentrum Haus Maikammer suchen wir zum 1. Juli 2020

eine Sachbearbeiterin/einen Sachbearbeiter (m/w/d)
für die Bereiche Rezeption und Verwaltung

in Teilzeit (bis zu 30 Stunden)
 

Zu dem Aufgabengebiet gehört es, 

  • die Belegung der Zimmer zu planen sowie Belegungslisten zu erstellen,
  • die Rezeption/den Empfangsbereichs im Bildungszentrum in Maikammer zu betreuen, insbesondere
          ­ - Seminarteilnehmende, Referentinnen und Referenten, Besucherinnen und Besuchern sowie externe Dienstleister zu
             empfangen,
           - das Gästemanagement (Check-In/Check-  Out von Gästen, Auskünfte und Informationen erteilen, auf Anfragen,
             Wünsche und Beschwerden der Gäste eingehen) zu betreiben,
           - die Telefonzentrale zu bedienen, Fundsachen zu verwalten und die Rezeptionskasse zu führen,
  • Reisekostenabrechnungen der Teilnehmenden an Seminaren zu bearbeiten,
  • Eingangsrechnungen zu prüfen und sachgerecht zu kontieren.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, wenn Sie

  • eine in der Regel dreijährige Ausbildung im Gastgewerbe oder in einem sonstigen kundenorientierten Dienstleistungsberuf (vorzugsweise eine Ausbildung zur Hotelfachfrau/zum Hotelfachmann oder zur Hotelkauffrau/zum Hotelkaufmann) erfolgreich abgeschlossen haben
  • oder bei Nichtvorliegen der entsprechenden Ausbildungsqualifikation nachweislich während einer mindestens dreijährigen dem vorbeschriebenen Aufgabengebiet gleichartigen beruflichen Tätigkeit praktische Erfahrungen erworben haben (z. B. in der Hotellerie, am Empfang von größeren Betrieben oder in Arztpraxen).

Wir erwarten von Ihnen

  • sichere Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift,
  • eine gute sprachliche Ausdrucksfähigkeit,
  • Kommunikationsgeschick sowie einen freundlichen und wertschätzenden Umgang mit den Beteiligten,
  • ein gepflegtes Erscheinungsbild sowie ein sicheres und serviceorientiertes Auftreten,
  • Team- und Kooperationsfähigkeit,
  • Kenntnisse im Umgang mit Standardsystemen der Informations- und Kommunikationstechnik (z.B. MS Office),
  • die Bereitschaft in wechselnden Schichten zu arbeiten.

Wir bieten Ihnen

  • ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in einer modernen und dienstleistungsorientierten Verwaltung,
  • eine interessante abwechslungsreiche Aufgabe in einem vielfältigen Arbeitsumfeld,
  • eine angemessene Vergütung nach Entgeltgruppe 6 des Tarifvertrags der Berufsgenossenschaften (BG-AT vglb. TVöD),
  • die guten Rahmenbedingungen des öffentlichen Dienstes verbunden mit vielfältigen Möglichkeiten, Familie, Pflege und Beruf in Einklang zu bringen,
  • eine begleitende gründliche Einarbeitung sowie die Möglichkeit der späteren bedarfsorientierten Weiterbildung.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann nutzen Sie Ihre Chance! Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen.

Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen oder Menschen mit Behinderung, die ihnen gleichgestellt sind, sind bei gleicher Eignung besonders erwünscht.

Wenn Sie noch Fragen haben, sind wir gerne für Sie da.
Ihre Ansprechpartnerin: Frau Bettina Weis, Betriebsleiterin, Telefon 06221 5108-27810.

Die Bewerbungsfrist endet am 30.04.2020.

       

Footer
zurück zur Übersicht Online-Bewerbung