Die Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI) ist ein Teil der deutschen Sozialversicherung. Wir sind ein gesetzlicher Unfallversicherungsträger und zuständig für bundesweit rd. 36.000 Mitgliedsunternehmen, bei denen ca. 1,6 Millionen Menschen arbeiten. Wir beraten und betreuen unsere Mitgliedsunternehmen in allen Fragen rund um den Arbeits- und Gesundheitsschutz. Im Falle eines Arbeitsunfalls oder einer Berufs-krankheit helfen wir den Versicherten mit einer umfassenden Heilbehandlung und Rehabilitation und tragen damit zur bestmöglichen Wiedereingliederung in das Erwerbsleben und in das Leben in der Gemeinschaft bei.

Für unseren Stabsbereich Unternehmensentwicklung und Steuerung suchen wir am Standort Bochum zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine Sachbearbeiterin/einen Sachbearbeiter (m/w/d)
Statistik

Zu dem Aufgabengebiet gehört es: 

  • bei der Erstellung, Zusammenstellung und Meldung von Daten, Pflichtstatistiken und Auswertungen an unsere Aufsichtsbehörde, die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung und Ministerien sowie bei der Berechnung der internen Lastenverteilung zu unterstützen,
  • Datenlieferungen, -aufbereitung und Auskunftsfähigkeit der BG RCI insbesondere gegenüber dem Vorstand und für die Hauptgeschäftsführung sicherzustellen,
  • bei der Bereitstellung und Qualitätssicherung der Daten insbesondere für die Berechnung des Gefahrtarifs und von Prognoseberechnungen zu unterstützen,
  • freie Data-Warehouse (DWH)-Berichte zu konzeptionieren, selbst zu erstellen bzw. vom Dienstleister abzunehmen und deren Fachbereichstestungen und -abnahmen zu koordinieren,
  • eng mit den anderen Fachbereichen, insbesondere mit dem Geschäftsbereich Rehabilitation und Leistungen, sowie der Abteilung Mitgliedschaft und Beitrag, zusammen zu arbeiten und
  • intensiv an der Optimierung des Schnittstellenmanagements der BG RCI im Bereich Datenqualität mitzuwirken.

Diese Qualifikationen setzen wir voraus: 

  • ein abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium (Bachelor, FH-Diplom) der Fachrichtungen Sozial- oder Wirtschaftswissenschaften, Statistik, Mathematik oder Wirtschaftsmathematik oder eine erfolgreich
    abgeschlossene FPO-Prüfung
  • und eine mindestens zweijährige Berufserfahrung in einer für die Stelle förderlichen Tätigkeit,
  • analytisches Urteils- und Denkvermögen; insbesondere auch für komplexe Zusammenhänge,
  • die Fähigkeit, Probleme eigenständig zu erkennen, eigenständig lösungsorientierte Entscheidungen im eigenen Handlungs- und Ermessensspielraum zu treffen, zu kommunizieren und diese auch umzusetzen,
  • Kommunikationsgeschick sowie einen freundlichen und wertschätzenden Umgang mit den Beteiligten,
  • ein sicherer und innovativer Umgang mit Excel; fundierte Kenntnisse im Umgang mit den übrigen Standardsystemen der Informations- und Kommunikationstechnik (MS-Office),
  • Kenntnisse im Recht der Gesetzlichen Unfallversicherung, insbesondere Sozialgesetzbuch (SGB) IV und VII,
  • datenschutzrechtliche Kenntnisse oder die Bereitschaft, sich diese anzueignen,
  • die Bereitschaft, das Wissen und Können eigeninitiativ zu erweitern.

Wir bieten Ihnen:

  • ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in einer modernen und dienstleistungsorientierten Verwaltung,
  • eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgabe in einem attraktiven und vielseitigen Arbeitsumfeld,
  • einen eigenständigen und definierten Entscheidungsrahmen,
  • eine angemessene Vergütung nach Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrags der Berufsgenossenschaften (BG-AT vglb. TVöD),
  • vielfältige Möglichkeiten, Familie, Pflege und Beruf in Einklang zu bringen (z.B.: flexible Arbeitszeitgestaltung mit 30 Urlaubstagen im Jahr, flexible Arbeitsformen u.a. mobiles Arbeiten und alternierende Telearbeit, Eltern-Kind-Büro)
  • Großkunden-Ticket,
  • eine begleitende gründliche Einarbeitung sowie die Möglichkeit der späteren bedarfsorientierten Weiterbildung.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann nutzen Sie Ihre Chance! Wir freuen uns darauf, Sie näher kennen zu lernen.

Die Tätigkeiten können auch in Teilzeit ausgeführt werden.

Die BG RCI fördert die Chancengleichheit von Frauen und Männern und strebt in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an. Deshalb begrüßen wir ausdrücklich die Bewerbungen von Frauen.

Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen oder Menschen mit Behinderung, die ihnen gleichgestellt sind, sind bei gleicher Eignung besonders erwünscht.

Wenn Sie noch Fragen haben, sind wir gerne für Sie da. Ihr Ansprechpersonen: 
Frau Nicole Janke, Leiterin Stabsbereich Unternehmensentwicklung und Steuerung, Telefon 06221 5108-52000 und
Herr Dr. Balazs Rozsnyoi, Referent Statistik und Auswertungen, Telefon 06221 5108-52200.

Die Bewerbungsfrist endet am 09.12.2022.

       

Footer
zurück zur Übersicht Online-Bewerbung